Attraktive Jobs bieten

    6_Attraktive Jobs bieten

    Spots aus der Befragung

    • 56 Prozent der Befragten bescheinigen der Caritas, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein.
    • Mehr als 60 Prozent der Befragten sorgt sich, dass künftig nicht mehr ausreichend junge Mitarbeiter gefunden werden können.
    • Es wird erwartet, dass trotz Fachkräftemangel die Caritas weiter wachsen wird.

    Interview-Spots
    Tobias Allkemper
    Sprecher der Curacon GmbH, Münster

    • Ein Unternehmen muss Mitarbeitenden heute Arbeitsplatzkultur und Unternehmensphilosophie bieten sowie einen Sinn vermitteln.
    • Zur Mitarbeitergewinnung muss der Unternehmensauftritt aus einem Guss sein.
    • Auf Bewerbermessen ist klar, dass sich das Unternehmen beim Kandidaten bewirbt.
    • Gesucht werden Menschen mit Persönlichkeit, sozialen und kommunikativen Fähigkeiten, die bereit sind zu lernen und sich weiterzuentwickeln, Zeugnisnoten sind zweitrangig.
    • Die Führungkraft der Zukunft ist weniger Vorgesetzter als vielmehr Coach der Mitarbeitenden für neue Herausforderungen.
    • Junge Menschen suchen Sinn in ihrer Arbeit, den sie bei Caritas und Diakonie finden können. Mit diesem Pfund sollte mehr gewuchert werden.

    Spots aus den Table-Sessions
    These 1: 2025 sind Einrichtungen und Dienste der Caritas attraktive Jobanbieter, weil…

    • …sich die Caritas als Dienstgeber für die Mitarbeitenden interessant gemacht hat, zum Beispiel durch lebenspraktische Angebote.
    • …schon frühzeitig in Schulen die Arbeitsfelder und die Caritas als attraktiver Arbeitgeber bekannt vorgestellt wird.
    • …Angebote in der Personalentwicklung ausgebaut worden sind.
    • …es keine befristeten Arbeitsverträge mehr gibt.
    • …Mitarbeiter im Alltag professionell begleitet werden (Supervision).

    These 2: Im Blick auf die Arbeitgeberattraktivität sehe ich bei Caritasorganisationen heute konkrete Entwicklungsbedarfe und -potenziale in folgenden Bereichen:

    • Die Attraktivität für junge Menschen sollte durch Ausbau der Digitalisierung gesteigert werden.
    • Die Transparenz bei Stellenausschreibungen und -gesprächen sollte insbesondere bei den Themen Gehalt und Aufstiegsmöglichkeiten erhöht werden.
    • Die Möglichkeiten quer einzusteigen und sich nachzuqualifizieren sollten ausgebaut werden.
    • Bei fehlenden Fachkräften sollte ein Ausgleich durch bessere Zusammenarbeit untereinander geschaffen werden.
    • Es sollten innovative Ideen für die Personalgewinnung entwickelt werden.

    Spots aus der Kreativ-Session
    Aktionsideen, Projekte, Praxisoptimierung, kleine Innovationen…

    • Auf Jobmessen auftreten
    • Mitarbeitertag auf Diözesanebene
    • Image-Film
    • Arbeitgebermarke schaffen
    • Arbeitsplatz als Gemeinschaft entwickeln
    • Flexible Stundenkontingente, angepasst an die Lebenssituation der Mitarbeitenden
    • Führungskräfte vor Ort als Karriere- und Biographie-Coach entwickeln
    • Externe Praktika für Fachkräfte ermöglichen
    • Hundepflegestelle angeschlossen an Werkstätten für Menschen mit Behinderungen
    • Talent-Entwicklungsprogramm initiieren: Verbandsübergreifende Talentgruppen
    • 100.000 Euro für einen Trimm- und Sportbereich auf dem Außengelände
    • Unterstützung bei Wohnungssuche
    • Kommunikationsstrategie für junge Menschen zur Vermittlung der Sinnstiftung in der Caritasarbeit entwickeln
    • Camp zur Gewinnung neuer Mitarbeiter
    • Vernetzen mit Hochschulen und Fachschulen
    • Vielfältig denken in der Personalgewinnung, zum Beispiel Migranten direkt ansprechen
    • Sabbatjahr mitfinanzieren
    • Stipendien für Talente
    • Neue Konzepte für den Berufsausstieg für künftige Rentner: Arbeitszeitmodelle, Wissenssicherung, Übergang gestalten.